1. Panoramabilder

Mit der ESC300 Bilderfassung kann der gesamte Regalboden systematisch gescannt werden. Die einzelnen Bilder werden dann wie Kacheln zu einem Mosaik zusammengefügt. Die Position einer Pflanze auf dem Panoramabild wird durch eine zugeordnete "Region Of Interest" (ROI) über Software festgelegt.

Der Einsatz von Panoramabildern bietet eine Reihe von Vorteilen. • Einheitliche Kamerabewegung: Die Kamerapositionen müssen nicht für jedes Experiment neu festgelegt werden.  Dokumentaion des gesamten Regalbodens: Die Auswertesoftware bietet einen Überblick über den gesamten Regalboden, wobei aber auch in beliebige Details hineingezoomt werden kann. Flexible und zeitabhängige Verwaltung der Pflanzenpositionen über die Auswertesoftware: Die ROIs einer Schale lassen sich mit wenigen Mausklicks festlegen. Wenn die Pflanze verschoben wird oder wenn sie über ihren Bereich herauswächst, läßt sich von diesem Zeitpunkt an einfach ein anderer ROI festlegen. Dazu wird das ROI mit der Maus verschoben oder vergrößert.

Die von der Kamera anzufahrenden Positionen (X,Y,Z) werden mit derselben Programmgebersoftware festgelegt, mit der auch die Klimaprogramme erstellt werden.

2. Einzelbilder

Natürlich können mit der Kamera auch die einzelnen Pflanzen zyklisch abgelichtet werden. Dabei gilt es jedoch zu beachten:

  • Die Pflanzen müssen immer an exakt demselben Ort positioniert sein. Auch nach Arbeiten an der Pflanze. Dies ist durch Vorrichtungen und Schablonen zu erreichen.
    Das ROI-Konzept ersetzt diese Vorrichtungen durch Software.
  • Um die Positionen der Pflanzen dem Kamerasystem mit geringst möglichem Aufwand mitzuteilen, sind Stellmuster für alle Schalentypen, Töpfchenformen und -gößen festzulegen. Die Fülle der möglichen Kombinationen macht dies zu einer sehr undankbare Aufgabenstellung.
  • Wenn die Pflanze über den Bildbereich hinaus wächst, sind diese Informationen verloren.